Leitbild und Schularbeitsprogramm

 Leitbild: „Einzigartig – gemeinsam – fair zum Ziel“

BSS

P1030477Jeder Mensch und jedes Kind ist einzigartig! Ziel ist es gemeinsam mit der Gemeinde (Gemeindeeinrichtungen), den örtlichen Vereinen, der Kirche, mit Eltern und Experten aus den verschiedensten Bereichen die Kinder zu verantwortungsbewussten, mündigen Menschen zu erziehen. Friede und Toleranz, Verantwortung für sich und ihre Umwelt sind die Leitbilder, die verfolgt werden. Dabei ist die gemeinsam mit den Schülern erarbeitete Schulordnung Leitfaden.

Die Entwicklung eines Schularbeitsprogramms, durch das ein gutes Schulklima entsteht, ist Angelegenheit aller Beteiligter am Schulleben. Der Austausch zwischen Eltern, Lehrern, Schülern und der Schulleitung wird durch regelmäßige Informationen (Elternmitteilungen, Internetinfos, Klassen- und Elterngespräche, Klassenpflegschaft etc.) unterstützt. In den Klassenpflegschaften werden pädagogische Themen angesprochen, diskutiert und erläutert.

Durch guten Kontakt und die Zusammenarbeit mit den Eltern planen wir gemeinsame Aktionen und führen diese entsprechend durch.

Ein Technikraum an unserem Standort, der 2012 im Rahmen der “72 Stunden Aktion” für unsere Kinder eingerichtet wurde, ermöglicht neue Arbeitsfelder im Sachunterricht.

Werkraum

Unsere werden die Schüler gefördert und gefordert. In verschiedenen Präsentationsformen erfolgt eine Wertschätzung (Vorträge, Ausstellungen). Verschiedenste Sozialformen und Methodenwechsel sind Prinzipien eines modernen Unterrichts. Die Selbständigkeit und das Selbstvertrauen werden durch übernommene Aufgaben in der Klasse gestärkt. Rituale und Regeln geben den Schülern Halt und Orientierung in „Ihrer Schulwelt“. Klassenaktionen und Feiern stärken das partnerschaftliche Verhalten im kleineren Kreis. Zum pädagogischen Konzept  gehört das Klassenlehrerprinzip und die Blockbildung von Unterrichtsstunden (45 Minuten Takt ist aufgelöst).

Besondere Gewichtung wird auf den musisch-sportlichen Bereich gelegt. Charakterbildung ist stark abhängig von Erfahrungen aus Musik und Sport:

Gemeinsam singen, spielen (Teamgeist), Ausdauer, Durchhaltevermögen, gewinnen oder verlieren, den Mitspieler und Gegenspieler achten, Gemeinsamkeit erfahren, etwas mit Anstand zu Ende bringen, Leistungen einschätzen, Ziele verfolgen und erreichen (Aufführung).

Musik und Sport verbinden Koordination, Körperwahrnehmung, Taktgefühl, Rhythmus, Körperbeherrschung, Wahrnehmung von Mitmenschen. Bewegung, vor allem mit Musik ist Element des Unterrichts in der Grundschule. Die Struktur des Vormittags (Rhythmisierung) ermöglicht es, in den Klassen je nach Bedarf Bewegungs- , Entspannungs-, Spiel- und Musikpausen einzubauen. Die zwei längeren Pausen mit Spielgeräten fördern die Aktivität der Kinder.

Das Projekt “Komm mit in das gesunde Boot” wurde zu einem festen Baustein an unserer Grundschule. Es bietet zahlreiche Bewegungsanlässe, auch während des Unterrichts und greift speziell Themen wie gesunde Ernährung, richtiges Trinkverhalten sowie Medienerziehung auf.

Gesundes Boot Logo

 In diesem Zusammenhang ermöglichen wir den Schülern ein gemeinsames Frühstück im Klassenzimmer vor der großen Pause, damit diese voll und ganz zur Bewegung genutzt werden kann. Ein Mineralwasserangebot rundet das Projekt ab. Unsere Schulsozialarbeiterin arbeitet im Rahmen ihrer Tätigkeit in beiden Schulhäusern mit den Schülern an diesem Projekt.

Weitere Informationenen erhalten Sie auf der Seite: www.gesundes-boot.de

Über die verlässliche Grundschule hinaus bieten wir eine sehr flexible Betreuung von von 7.00 Uhr – 14.00 Uhr an. Hier können die Schülerinnen bei den Betreuungskräften, ein Bastel- oder Leseangebot nutzen oder Spiele spielen. Der Sport kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz. Unsere Ferienbetreuung in den Sommerferien wird seit 2012 jeweils für zwei Wochen (die ersten beiden Ferienwochen) organisiert, falls Bedarf besteht.

Als Ganztagsschule bieten wir an den Tagen Montag, Dienstag und Donnerstag neben der individuellen Lernzeit noch Arbeitsgemeinschaften an.

Das Schularbeitsprogramm ist kein starres, festes Programm. Es wird in regelmäßigen Abständen überarbeitet, ergänzt oder verändert. Neue Ziele und Aufgaben müssen ins Auge gefasst und umgesetzt werden. Bewährtes muss man erhalten und gegebenenfalls verbessern.

 

Hinterlasse eine Antwort